Zum Hauptmenü... Zur vorigen Schaltung...

10-Kanal Equalizer 

Zur nächsten Schaltung...

elektronik basteln

10-Kanal Equalizer

Diese Schaltung besteht im wesentlichen aus den speziellen Equalizer IC's von denen hier jeder für 5 Bereiche (Kanäle) ausgelegt ist.
Da wir hier einfach 2 von den Dingern verwendet haben, haben wir nun einen EQ. für 10 Kanäle.
Für Stereo-Betrieb müssen wir 2 dieser Einheiten aufbauen... einen für den rechten und einen für den Linken Kanal.

 
Kommentare
Bilder
Berichte
Foren-Einträge >>>

 


10 Kanal Equalizer

Beschreibung:
D
as Audiosignal gelangt über den Cinch-Eingang an die Poti's und somit an die ICs. Die jeweiligen Kondensatorpärchen lassen immer nur einen bestimmten Bereich passieren und durch Einstellung der Potis kann man so die Intensität des Jeweiligen Frequenzbandes einstellen. Den Rest machen eigentlich dann die ICs.. sollten einem die vorgegebenen Frequenzbereiche nicht gefallen, oder es Schwierigkeiten bei der Beschaffung der Kondensatoren geben dann kann man die Werte auch variieren. Eine Formel zur Frequenz bzw. Kondensator-Berechnung schreibe ich weiter unten noch hin.
Mein Layout entspricht im groben dem Datenblatt von Samsung. Ich empfehle die Potis nicht auf die Platine zu löten, sondern mit abgeschirmten Leitungen gleich am Gehäuse zu befestigen, das geht sicher einfacher.

 
Schwierigkeitsgrad Für Fortgeschrittene
Gruppe Audio-Schaltung
Funktion: 10-Kanal Equalizer  (Mono)
Einstellung: +/- 10 dB je Kanal
Eingang: Cinch Audio-Line In 100K
Ausgang: Cinch Audio-Line Out
Spannungsvers: DC 5-13V ca.20mA
Größe: Platine BxH / 100 x 50 mm

 

Zusatz-Info:
D
er IC erhält also über ein Kondensatorpärchen nur einen Bestimmten Frequenzbereich, und steht das Poti in Mittelstellung wird das Eingangssignal unverändert durch gelassen... ansonsten der entsprechende Bereich angehoben oder abgesenkt, um jeweils bis zu 10 dB.
C24 Stützt mal wieder die Spannungsversorgung, die hier nur mit ca. 10-20 mA belastet wird.
C23 und 25 koppeln das Signal ein bzw. aus.
Die ganze Sache ansonsten am besten in ein abgeschirmtes Gehäuse einbauen um Brummeinstreungen zu verhindern. Das Gehäuse ist dann selbstverständlich mit der negativen Spannungsversorgung zu verbinden...

 

Schaltplan/Nachbau: 

Bestückung:

 
Bez. St. Bauteil
IC1,2 2x IC KA2223 /LA3600
C1 1x FolienKondens 0,12µF
C2 1x FolienKondens 1,2µF
C3 1x FolienKondens .0,1µF
C4 1x FolienKondens 0,82µF
C5 1x FolienKondens 0,022µF
C6 1x FolienKondens 0,56µF
C7 1x FolienKondens .0,012µF
C8 1x FolienKondens 0,22µF
C9 1x   FolienKondens 0,01µF
C10 1x   FolienKondens 0,082µF
C11 1x FolienKondens 0,0039µF
C12 1x FolienKondens 0,068µF
C13 1x FolienKondens .0,0012µF
C14 1x FolienKondens 0,022µF
C15 1x FolienKondens 1000PF
C16 1x FolienKondens 8200PF
C17 1x FolienKondens .390PF
C18 1x FolienKondens 6800PF
C19 1x FolienKondens 220PF
C20 1x FolienKondens .5600PF
C21 1x FolienKondens 1000PF
C22+25 2x FolienKondens 3,3µF
C23 1x FolienKondens 22µF
C24 1x FolienKondens .100µF
C25 1x FolienKondens 6800PµF
P1-10 10x Poti lin. 100K
R1 1x Widerstand 4,7K
R2 1x Widerstand 10K
Tobu3 2x   Cinch-Buchse
 
Bauteile und Platinen gibts bei mir im Onlineshop

 Die Schaltung wird anhand des Planes nachgebaut, dabei dürfte es keine größeren Probleme geben. 

Für fortgeschrittene:

Layout

Bestückungsplan

Layout

Bestückungsplan



ZIP-File mit allen benötigten Plänen zum Nachbau
Mit rechter Maustaste anklicken und
"speichern unter" auswählen.

Enthält auch Ätzpläne mit Bestückungs-Anleitung....

Wenn Sie die Platine nicht selber ätzen können oder wollen, (siehe "Nachbau") können Sie die Platine und teilweise auch die ganzen Bauteil-Sätze unter Service bei mir bestellen....



  
 

zurück an den Anfang


 
  Achtung ich übernehme keine Haftung für Schäden die durch meine Schaltung entstehen können.!!
Der Nachbau geschieht auf eigene Gefahr. Also wenn Ihr tot umfallt oder eure Wohnung ausbrennt ist das nicht mein Bier. Die Schaltungen sind nur für Lernzwecke, und die Platinenlayouts nur Beispiele für eigene Anregungen.. usw...

 
 
 

 


| ©www.HobbyElektronik.de | ©Knolle_P | (©Oliver Pering) |